FAQ

Ja, ist es. Ich lichte euch sehr gerne gemeinsam ab.

Bis die Bilder fertig bearbeitet sind dauert es je nach Auftragslage bis zu 4 Wochen. Innerhalb von ein paar Tagen, nach dem Shooting, bekommst du von mir einen Link mit der Auswahlgalerie aus der du dir deine Favoriten für die Bearbeitung wählen kannst.

Dann werden wir einen neuen Termin vereinbaren. Leider kann man nicht genau vorhersagen wie das Wetter an diesem Tag wird. Ich setze mich mit dir ein paar Tage vor dem Shooting nochmal in Verbindung, um dir mitzuteilen wie die Wetterbediungen sind. Die Verschiebung ist natürlich kostenfrei.

Nein. Ich gebe meine Bilder nur bearbeitet raus, da diese das Endergebnis meiner Arbeit repräsentieren.

Fotoshootings finden in der Regel früh morgens oder abends statt, wenn das Licht nicht so intensiv scheint. Ideal sind bewölkte Tage. An diesen ist man flexibler und die Shootings können den ganzen Tag statt finden. Ich habe für dich und deinen Hund unter der Woche und am Wochenende Zeit.

Du kannst entscheiden, ob du lieber ein Stadt-, Wald-, Wasser-, Graffiti- und/oder Holishooting haben möchtest.

Die Bilder sind ausschließlich für private Zwecke geeignet. Falls du sie gewerblich verwenden möchtest, ist dieses nach ausdrücklicher Absprache und einem Aufpreis möglich.

Du kannst per Paypal oder Überweisung bezahlen.

Du hast bis zu 36h vor dem Termin Zeit ihn abzusagen. Wenn die Absage unter der Zeit erfolgt, werden nur 80% vom Shootingpaket zurückerstattet.

Ich fotografiere vorweigend in Villingen-Schwenningen und Stuttgart. Orte weiter außerhalb sind möglich, allerdings fallen weitere Kosten für die Fahrzeit über 20km an.

Wir treffen uns am vereinbarten Standort. Am Anfang hat dein Hund in Ruhe Zeit sich die Location anzuschauen. Danach fangen wir mit ruhigen Bildern an, wenn die Konzentration noch voll da ist. Am Ende wechseln wir vermehrt zu bewegten Bildern über. Ich lasse mir beim Shooting ausreichend Zeit und Geduld deinen Liebling abzubilden.

Wenn dein Hund nicht abgeleint werden kann, ziehe ihm bitte ein dünnes Halsband und eine lange dünne Leine an. Falls du dieses nicht bestitzt, habe ich immer eine Shootingleine dabei. Zudem sollte dein Hund frisch gebürstet und sauber sein.

Damit er gut mitarbeitet wäre es toll, wenn du viele Leckerlis und evtl das Lieblingsspielzeug mitbringst.

Wenn du selber mit auf die Fotos möchtest, ziehe dich passend zu deinem Hund und der abgesprochenen Shootinglocation an. Wichtig dabei ist, dass du dich in den Klamotten wohl fühlst und dass sie nicht zu knallig sind.

Bei der Bearbeitung werden verschiedene Arbeitsschritte vorgenommen. Zuerst entferne ich Schmutz aus dem Fell ebenso Halsband und Leine, dann erfolgt die Optimierung der Helligkeit und der Farben, damit das Bild am Ende stimmig wirkt. Dabei kann es auch sein, dass grüne Blätter in einen herbstlichen Ton umgefärbt werden, da diese Farbe zu manchen Hunden harmonischer wirkt.
Pro Foto investiere ich 30-60 Minuten.

Pro zusätzlichem Hund dauert das Shooting 15-30 Minuten länger.